Dienstag, 1. Dezember 2009

"Wenningstedter Brummen" im NDR Fernsehen

Das bereits seit einigen Tagen von den Inselmedien aufgegriffene Problem des mysteriösen Brummens in Wenningstedt hat nun auch ein Fernsehteam des NDR nach Sylt gelockt. Mit Kamera und Mikrofon bewaffnet versuchen die Reporter bei Anwohnern und zuständigen Ämtern dem Ursprung des fürs menschliche Ohr nur sehr schwer ortbaren Brummtons auf die Schliche zu kommen.

Ob dies dem Team des NDR Fernsehens schließlich gelingt, können Sie am morgigen Mittwoch den 02. Dezember ab 21:00 Uhr in der Sendung Menschen und Schlagzeilen mitverfolgen: 

"Nervig und laut: So beschreiben die Anwohner der Wenningstedter Hauptstraße auf Sylt das Geräusch, das sie seit Monaten um den Schlaf bringt. Im Zehn-Minuten-Takt soll der Lärm zu hören sein, so die einhellige Meinung der Wenningstedter. Woher der geheimnisvolle Brummen stammt, weiß aber bis jetzt keiner. [...] Vorab hat sich schon ein Reporter von Menschen und Schlagzeilen auf die Suche nach dem mysteriösen Brummton von Wenningstedt begeben." Quelle: NDR Fernsehen

Der schwache Trost zum Schluss - nicht nur in Wenningstedt auf Sylt kennt man derartige Probleme:
Update: Mit einer Woche Verspätung wurde der Beitrag nun am gestrigen Abend schließlich doch noch ausgestrahlt. Hier der rund 4-minütige Ausschnitt, in welchem das Ehepaar Schacht sowie der Vermieter Oliver Führ zum Problem Stellung beziehen:

1 Kommentar:

sainer hat gesagt…

Sylt am besten mal einen Tag vom Funknetz nehmen -
Nachweislich, nachprüfbar und unabhängig gemessen - öffentlich dokumentiert am besten durch das Fernsehen und die Presse - und wenn der Ton weg ist, dann dürfte die Ursache gefunden sein.
Aufgrund der Insellage ist Sylt besonders interessant.

Kommentar veröffentlichen