Samstag, 12. Dezember 2009

Verkehrsunfall bei Hörnum (Sylt)

Heute vormittag ereignete sich gegen 11:35 Uhr auf der L24 zwischen Rantum und Hörnum auf der Insel Sylt ein Verkehrsunfall, bei dem Angehörige einer jungen Familie aus Westerland leicht verletzt worden sind. Nach ersten Ermittlungen der Polizeizentralstation Sylt kam das mit 4 Personen besetzte Fahrzeug aus Rantum kommend aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in Höhe des Funkturms nach links von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen ein Transformatorenhaus.

Vor Ort bemerkten die eingesetzten Beamten bei dem 30-jährigen Fahrzeugführer und Familienvater Atemalkoholgeruch. Ein Schnelltest ergab vor Ort einen Wert von knapp 1,7 Promille. Daraufhin wurde später im Westerländer Krankenhaus eine Blutprobe bei dem leichtverletzten Unfallfahrer entnommen. Die Mitfahrer, die 27-jährige Ehefrau sowie die 1 und 3 Jahre alten Kinder, wurden ebenfalls leichtverletzt und vorsorglich in das Krankenhaus verbracht. Das völlig zerstörte Fahrzeug der Familie wurde durch ein örtliches Abschleppunternehmen geborgen. Eingesetzt waren die Freiwillige Feuerwehr Hörnum, 3 Krankenwagen sowie 3 Einsatzfahrzeuge der Polizei.

Die L24 musste während des Einsatzes kurzzeitig gesperrt werden.

Original Pressemitteilung der Polizei zum Verkehrsunfall Hörnum

Keine Kommentare:

Kommentar posten