Freitag, 11. Dezember 2009

Betrüger in Westerland auf Sylt

Nach Angaben der Polizei trieb letzte Woche ein Betrüger in Westerland auf Sylt sein Unwesen. Mit selbstsicherem Auftreten und vorgetäuschtem Doktortitel versuchte er bei Sylter Geschäftsleuten, eine kurzfristige finanzielle Englage vorzutäuschen und bat diese für den Kauf eines Weihnachtsgeschenkes für seine Mutter um einen Zahlungsaufschub.

Da seine erste Masche beim Westerländer Geschäftsmann erfolglos blieb, wurde der Betrüger erheblich dreister: Während der Bezahlung durch einen weiteren Kunden nahm der Trickbetrüger sich kurzentschlossen dem Bargeld des Verkaufstresens, einem 50 Euro-Schein, an und verschwand blitzschnell, nicht jedoch ohne noch einen zynischen Kommentar zu hinterlassen: Er werde das Geld bei seinem nächsten Einkauf bei dem Geschäftsmann zurückbringen.

Der Betrüger aus Westerland wurde durch den Sylter Geschäfsmann wie folgt beschrieben:
  • Alter um die 60 Jahre
  • stämmige Figur
  • ca. 175cm groß
  • langes graues Haar
  • Zahnlücken
Hinweise zum Täter werden unter Tel. 04651/70470 entgegengenommen.

Da weitere Betrugsversuche nicht auszuschließen sind, mahnt die Polizei speziell während der Weihnachtszeit zur Vorsicht vor Trickbetrügern. Geschilderte Notsituationen und angebliche finanzielle Probleme sollten sehr genau hinterfragt werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten